Mount Damāvand - 5.610m

Name Mount Damāvand
Suchname Damāvand Mount
Höhe 5.610 Meter
Region Alborz
Elternregionen Asien, Iran
Schartentiefe 4.667 Meter
Betreuer admin (Administrator)
Letzte Änderung 09.03.2016
Alternativer Name Donbavand
Erstbesteigung 905 by Abu Dolaf Kazraji
Schwierigkeitsgrad nicht bewertet
Koordinaten 39S 600025 3979557 (UTM)
Karte Zeige Objekt auf der Karte
Mount Damāvand

© Nils Ottar Molde

Inhalt
Sprache
Betreuer keiner
Statistik

Besteigung von Mount Damāvand registrieren.

Insgesamt haben 5 Mitglieder 5 Besteigungen von Mount Damāvand registriert.

Mount Damāvand ist in 3 Listen enthalten.

Der دﻤﺎﻮﻨﺩ (Damāvand) ist der höchste Berg des Irans, ja sogar der höchste Berg in Asien westlich vom Hindukusch in Afghanistan. Ausserdem ist er der höchste Vulkan ganz Asiens; seine Prominenz beträgt 4667m, womit er an Selbstständigkeit an der 12. Stelle aller Berge der Welt steht. Der freistehende Stratovulkan liegt zentral im Gebirge البرز (Ālborz)-Gebirge, das etwa so gross wie die die Alpen ist und im Norden des Irans liegt. Der Ālborz bildet eine oft über 4000m hohe Barriere zwischen dem Kaspischen Meer (دریای مازندران; Daryā-ye Māzanderān) und dem Iranischen Hochland. Der einzige Berg über 5000m im geologisch sehr aktiven Gebiet (Erdbeben!) ist der Damāvand 66km nordöstlich von تهران (Tehrān). Der Damāvand gilt als post-aktiver Vulkan, sein letzter Ausbruch mit einem Lavastrom liegt schon 38500 Jahre zurück. Dennoch treten oberhalb 5200m immer noch Schwefelgase (Schwefel elementar, Schwefeldioxid SO2 und Schwefelwasserstoff H2S) aus. Die erste gesicherte Besteigung des Damāvand gelang dem Engländer H. Taylor Thomson im Jahre 1837.

Weitere Bilder

Tourberichte

Benutzerkommentare

Kommentartitel:
Zeichen: 1000
Kommentartext: